Archiv der Kategorie: Kritik und Emanzipation

Über Adorno hinaus. Zur Relevanz des Totalitätsbegriffs in kritischen Gesellschaftsanalysen

Die heutige Soziologie zeigt sich weitestgehend desinteressiert an der Entwicklung eines Begriffs der Gesellschaft; Gesellschaft zerfällt ihr tendenziell in ein bloßes Nebeneinander verschiedener Kontexte und Sinnwelten. Von dieser Konstellation ausgehend soll im Vortrag mit Adorno argumentiert werden, dass ein Begriff … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Kritik und Emanzipation | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Über Adorno hinaus. Zur Relevanz des Totalitätsbegriffs in kritischen Gesellschaftsanalysen

Die Erfahrung des Bruchs. Versuch über den Zusammenhang von Emanzipation, Erfahrung und Gesellschaft

Der Beitrag fußt auf der Annahme, dass in der Erfahrung eine eigentümliche Kraft zur sozialen Veränderung wurzelt. Indem sie den Ort bildet, wo bisher wirksame soziale Strukturen und Ordnungen durch ihre Überschreitung auf ein ihnen gegenüber Äußeres verwiesen werden, wo … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Kritik und Emanzipation | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Erfahrung des Bruchs. Versuch über den Zusammenhang von Emanzipation, Erfahrung und Gesellschaft

Die Subalternität des Spitzendeckchens. Komplexitätsreduktion und Ästhetik bei Adorno und Heidegger.

Es stellt sich die Frage, warum die modernen Analysen von Heidegger/Adorno mit einer traditionell-bürgerlichen Ästhetik einhergehen. Wie kann es sein, dass theoretisch radikal gesellschaftskritisch gedacht, privat jedoch Tisch und Körper mit Stoffen geschmückt werden, die in die Vorzeit der Aufklärung … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Kritik und Emanzipation | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Zur Weiblichen Kultur. Brücken zwischen Georg Simmel und Marianne Weber

Georg Simmel wird als Zeitdiagnostiker der vorletzten Jahrhundertwende und als Theoretiker der einsetzenden Moderne geschätzt. In diesem Vortrag werden seine eher unbekannten Schriften zur Frauen- und Geschlechterproblematik des ausgehenden 19. Jahrhunderts vorgestellt. Dabei werden seine Analyse der damaligen Geschlechterproblematik und … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Kritik und Emanzipation | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Zur Weiblichen Kultur. Brücken zwischen Georg Simmel und Marianne Weber