Komplexe neue Online-Offline-Welt: Theoretische, empirische und methodologische Herausforderungen für die Soziologie

Weil das Internet mobil geworden ist, sind wir an immer mehr Orten gleichzeitig online und offline. Der Workshop thematisiert die soziologische Bedeutung dieser komplexen neuen Online-Offline-Welt, die man auch als Augmented Reality bezeichnen kann. Die Teilnehmenden sollten Smartphones und Tablets dabei haben mit Apps, die sie häufig nutzen. Ausserdem ist es von Vorteil, wenn sie eigene Erfahrungen mit Plattformen wie Twitter, Facebook, LinkedIn, Xing, Foursquare oder Gowalla haben. Mithilfe der Gruppendiskussionen sollen diese Erfahrungen geteilt und mit soziologischen Theorien verknüpft werden.

von Christoph Hess

Twitter, Facebook, Xing, LinkedIn, Foursquare, Gowalla – diese und andere Webseiten oder Applikationen nehmen immer mehr Einfluss auf die Kommunikation und die Interaktionen zwischen Menschen. Nicht nur in einzelnen Gesellschaften, sondern auf der ganzen Welt ist das Internet für immer mehr Menschen eine wichtige Informationsquelle, ein unverzichtbares Instrument im Arbeitsalltag oder einfach ein interessanter Zeitvertrieb. Deshalb verbringen wir immer mehr Zeit online: Über Xing oder LinkedIn macht man sich auf die Suche nach potentiellen Kunden, auf Facebook zeigen die Nachbarn die ersten Fotos ihres Neugeborenen, und über Twitter erfährt man vom Erdbeben in Japan. Die Proteste im Nahen Osten haben gezeigt, dass die Bedeutung von Twitter und Facebook über den Alltag einzelner Menschen hinausgeht und die Zukunft ganzer Länder betreffen kann.

Diese Proteste waren aber nur deshalb wirksam, weil die Leute nicht nur online aktiv gewesen sind, sondern ihre Forderungen auch offline auf der Strasse geäussert haben. Anhand dieses Beispiels wird ersichtlich, dass wir in einer komplexen neuen Online-Offline-Welt leben. Face-to-Interface-Situationen, in denen man sein Gegenüber nicht zu Gesicht bekommt, sind alltäglich. Wir haben uns auch schon daran gewöhnt, online und offline nicht dieselbe Identität zu haben. Kommunikation ist schneller, kürzer und findet sowohl zeitgleich als auch zeitversetzt statt. Aber obschon wir der Online-Welt immer mehr Aufmerksamkeit schenken, ist die Offline-Welt nicht bedeutungsloser geworden: Potentielle Kunden wünschen noch immer ein persönliches Gespräch, man möchte dem Neugeborenen irgendwann nicht nur auf einem Foto in die Augen schauen, und die atomare Verschmutzung in Japan könnte vor unserer Haustüre Folgen haben. Foursquare und Gowalla funktionieren gar nur durch die Online-Offline-Verknüpfung: Mit seinen Check-ins verbreitet man online Informationen darüber, wo man sich offline gerade aufhält.

Die komplexe neue Online-Offline-Welt konfrontiert die Soziologie mit theoretischen, empirischen und methodologischen Herausforderungen: Was lässt sich aus Sicht des symbolischen Interaktionismus über Menschen sagen, die gleichzeitig online und offline interagieren und kommunizieren? Haben soziale, kulturelle und ökonomische Ressourcen online dieselbe Bedeutung wie offline? Wie können im Online-Offline-Kontext Daten gesammelt werden? Und gibt es die Online-Offline-Welt empirisch, oder haben wir es vielmehr mit parallelen Welten zu tun?

Christoph Hess, studierte Soziologie, Ökonomie und Politikwissenschaft an der Universität Zürich. Daneben arbeitete er in der ICT-Branche und tritt als Mitgründer von der Kuble AG auf, einer Web-Agentur in Zürich. Arbeitet zurzeit teilweise in Nairobi und betreut dort ICT-Projekte der Stiftung Biovision, einer in Ostafrika tätigen Schweizer NGO.

Dieser Beitrag wurde eingereicht von Christoph Hess.

Share
15. August 2011 | Posted in: Workshops | Kommentarbereich geschlossen

Kommentarbereich geschlossen.


Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00cd14a/2011/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1938

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00cd14a/2011/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1938

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00cd14a/2011/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1938